Sonnige Pfingsttage

Das Cera White Team wünscht

allen Patienten und Lesern

schöne & sonnige Pfingsttage !

Sonnige Pfingsten

Sonnige Pfingsten

Advertisements
Veröffentlicht in Mitarbeiter, Praxis. Leave a Comment »

Morgens verspannt ? – Eine Aufbissschiene kann helfen

Morgens verspannt ? – Eine Aufbissschiene kann helfen

Kennt Ihr das auch, dass Ihr Euch manchmal morgens im Kopfbereich verspannt fühlt?
Dann könnte es sein, dass Ihr nachts Eure bewegenden Dinge, die Euch am Tag zuvor widerfahren sind, via Zähneknirschen auslebt. Beim Knirschen pressen die Zähne mit sage und schreibe bis zu 5 Tonnen Druckkraft pro Quadratmillimeter aufeinander.
Eine sogenannte Knirscher- oder Aufbissschiene kann Euch und Euren Beschwerden helfen.
Sie dient dazu, Über- und Fehlblastungen der Zähne und Kiefergelenke z. B. durch Zähneknirschen und -pressen (Bruxismus) zu beseitigen.

Die Aufbissschiene verhindert, dass die Zähne aufeinander reiben und entlasten somit die Zähne und das Kiefergelenk. So schleift sich in Zukunft die Schiene ab und nicht mehr Euer Gebiss.
Denn die Zähne können durch das mechanische Abtragen von Zahnsubstanz zerstört werden. Auch kann das Zähneknirschen zu lockeren Zähnen führen, da der umgebende Knochen und das Gewebe zerstört werden können.

Sowohl Bruxismus als auch Fehlbisse/Zahnfehlstellungen können eine ganze Reihe von Folgeerkrankungen hervorrufen:

  • Kopfschmerzen
  • Migräne
  • Tinnitus
  • Verspannungen und Schmerzen der Hals-, Nacken-, Schulter- und Rückenmuskulatur
  • Kraniomandibuläre Dysfunktion

Durch das Aufbeissen auf die Schiene wird häufig auch eine Entspannung der Muskulatur erreicht, die den Unterkiefer mit dem übrigen Kopf verbinden. Sie erlauben die Erzeugung enormer Drücke (beim Zubeißen und Kauen) oder winzigster Bewegungen (bei der Einstellung der richtigen Stellung von Ober- und Unterkiefer zueinander). Nerven reichen bis zum letzten Zahn und Muskel, erfühlen kleinste Höhenunterschiede im Gebiss oder die Spannung der Kaumuskeln und führen übers Rückenmark – und auch direkt – bis ins Gehirn.
Zur Anfertigung einer Aufbisschiene wird zunächst ein Abdruck vom Gebiss genommen, der mit Gips in unserem Cera Lab ausgegossen wird. Über dieses Modell wird mittels Tiefziehgerät eine durchsichtige Kunststofffolie „gezogen“ und bearbeiten dann die individuelle Kunststoffschiene.

Aufbisschiene mit Lingual (Zungen) - Bügel

Aufbisschiene mit Lingual (Zungen) – Bügel

Die Schiene wird meistens nachts getragen, gegebenenfalls auch tagsüber.
Also, lasst Euch gerne behilflich von uns sein, damit Ihr wieder entspannter sein könnt 🙂

Euer CeraWhite Team

Einen schönen Feiertag !

Das CeraWhite Team

wünscht allen Vätern, Patienten und Lesern

einen schönen Christi Himmelfahrt – und Vatertag mit bestem Wetter.

Alles Gute zum Vatertag !

Alles Gute zum Vatertag !

Veröffentlicht in Praxis. Schlagwörter: , . Leave a Comment »

Gesunde Schwangerschaft und tolle Zähne? CeraWhite zeigt, wie beides geht…

Gesunde Schwangerschaft und tolle Zähne? CeraWhite zeigt, wie beides geht…

Gerade in der Schwangerschaft ist es wichtig, den Körper mit genügend lebenswichtigen Vitaminen und Mineralstoffen zu versorgen, denn jetzt geht es nicht nur um Eure Gesundheit, sondern auch um die Eures ungeborenen Kindes. Und dies betrifft nicht nur Euren Körper, sondern auch Eure Zähne…

Gesunde Zähne & tolle Schwangerschaft

Gesunde Zähne & tolle Schwangerschaft

Als Erstes solltet Ihr auf eine gesunde und ausgewogene Ernährung achten. „Für zwei“ essen ist damit jedoch nicht gemeint. Achtet einfach darauf, dass Ihr von folgenden Nährstoffen genug aufnehmt:

  •     Proteine => ab dem 4. Monat 58g / Tag
  •     Vitamine => 600 Mikrogramm Folsäure
  •      Mineralstoffe, denn Eisen- und Calciummangel können eventuell vorzeitig Wehen auslösen
  •     Spurenelemente

Der Anteil der Kohlenhydrate an der von Euch aufgenommenen Energiemenge sollte mehr als 50% betragen, da ein Wechselspiel mit Eurem Blutzuckerspiegel besteht und somit eine komplexe Kohlenhydrataufnahme, zum Beispiel durch Vollkornprodukte, wichtig ist. Denn es erfolgt ein erhöhter Glucosetransport zum Fötus.

Der energetische Mehrbedarf ab dem 4. Monat beträgt 300 kcal pro Tag => 2200 kcal / Tag. Aber bitte nicht durch Süßigkeiten abdecken, sondern besser durch Proteine !

Warum Proteine? Diese sind wegen ihrer Multifunktion wichtig und befinden sich besonders in Eiern, Fleisch, Milcheiweiß, Fisch und pflanzlichem Eiweiß. Hiervon solltet Ihr besonders viel aufnehmen, um Mangelerscheinungen bei Euch und Eurem Ungeborenen zu verhindern.

Fett sollte trotz des leicht erhöhten Energiebedarfs zurückhaltend aufgenommen werden. Es sollten während der Schwangerschaft nur 25-35 % der Tagesenergie über Fett aufgenommen werden. Je magerer ein Stück Fleisch (Geflügel) und (Kaltwasser-) Fisch, desto höher der Proteinanteil.

Und hier noch ein paar weitere Don´ts (bzw. Dinge die Ihr meiden solltet) zur Ernährung:

Lebensmittel mit überwiegend leeren Kalorien, wie Zucker, Weißmehl, Kuchen,Süßwaren, Softdrinks. Diese durch leckeres Obst, Müsli, Gemüse und Vollkornprodukte ersetzen.
Rohes Fleisch, wie Tartar, Hackepeter, halbfertige Steaks, aufgrund der Gefahr von Toxoplasmose. Dass heißt: Fleisch gründlich durchbraten oder kochen. Eine weitere Bakterienübertragung kann besonders durch ungewaschenes Gemüse, Obst oder durch Katzenkot erfolgen.
Leber, da es zu viel an Vitamin A enthält, was im schlimmsten Fall zu Fehlbildungen des Fötus führen kann.           Rohmilch und Rohmilchkäse, da diese entsprechende Bakterien enthalten, die Schädigungen bei Eurem Ungeborenen hervorrufen können.                                                                                                                                                                                              Alkohol ! Stattdessen Kräuter- und Früchte-Tees, Mineralwasser, verdünnte Fruchtsäfte und Gemüsesäfte bevorzugen.
Kaffee und schwarzen Tee, bitte nur in Maßen oder ganz meiden, da beide koffeinhaltig sind und die Eisenaufnahme verhindert werden kann.

Plagt Euch während der Schwangerschaft Übelkeit und müsst Ihr leider auch die Toilette „umarmen“?
Falls ja: Bitte keinesfalls nach dem Übergeben die Zähne putzen, da die von der Magensäure angelösten Schmelzteile „weggeputzt“ werden könnten. Spült den Mund erst einmal nur mit Wasser und/oder einer Mund-Spülung aus. Gerne könnt Ihr auch ein xylithaltiges Kaugummi verwenden.

Gegen die eigentliche Übelkeit sind Knäckebrot, Zwieback, verträgliche Teesorten und Ingwerprodukte Euer Freund & Helfer. Bei Sodbrennen bringt Euch glattweg ein ½ Teelöffel Senf wieder auf den Damm.

Um auf Nummer sicher zu gehen und das erhöhte Risiko für die Entstehung einer Parodontitis zu verringern, solltet Ihr während der Schwangerschaft mindestens zweimal zum Zahnarzt gehen und Eure Zähne im Rahmen einer Professionellen Zahnreinigung reinigen lassen. Weiteres wird immer individuell vor Ort bei uns im CeraWhite Team mit Euch besprochen.

Damit Ihr auch morgen noch kraftvoll zubeissen könnt

Damit Ihr auch morgen noch kraftvoll zubeissen könnt

Wir beraten Euch gerne!

TV-Patienten gesucht!

Sie haben schlechte Zähne und benötigen dringend eine wichtige Behandlung? Sie möchten Ihre verfärbten Zähne deutlich heller bekommen, aber schaffen es alleine nicht? Ein Schicksalsschlag hat Ihre Zähne entstellt und Sie wünschen sich dringend eine Korrektur? Sie trauen sich wegen Ihrer Zähne gar nicht mehr aus dem Haus?

Wenn Sie Interesse daran haben, Ihre Wunschbehandlung von einem Fernsehteam begleiten zu lassen und zudem einer oder mehrere der oben genannten Punkte auf Sie zutreffen, dann können Sie sich gerne bei uns als TV-Patient bewerben.

Alles, was Sie dafür tun müssen, ist Folgendes:

Bitte erstellen Sie ein circa 1-seitiges Anschreiben, in dem Sie ausführlich begründen, was der Hintergrund der Entstehung Ihres Behandlungswunsches ist, d.h. warum sollte man gerade Ihnen die Behandlung ermöglichen. Lassen Sie uns darüber hinaus Ihre Kontaktdaten (Adresse, Telefon und E-Mail), Ihr Alter und Fotos Ihrer Person bzw. Zähne zukommen. Unvollständige Bewerbungen können wir leider nicht berücksichtigen.

Die Bewerbung schicken Sie bitte zu Händen von Laura Kasberg an l.kasberg@cerawhite.com

Wichtig: Je interessanter Ihre Bewerbung ist, desto größer ist die Chance, dass ein Sender sich für Ihre Geschichte interessiert!

Wir freuen uns auf Ihre Unterlagen!

Veröffentlicht in Behandlungen, Praxis. Leave a Comment »

CeraWhite bei Pinterest

Seit heute findet Ihr uns auch bei Pinterest. Pinterest? Das ist eine neue virtuelle Plattform, die sich aus den Worten „pin“ (Pinnwand) und „interest“  (Interesse) zusammensetzt und sozusagen als digitale Pinnwand fungiert.

Auf unserer Pinnwand findet Ihr Dinge, die wir mögen: Bilder aus der Praxis, von unseren Mitarbeiterin, Behandlungen et cetera. Vielleicht habt Ihr ja auch Lust bei Pinterest mitzumachen? Dann meldet Euch einfach an und folgt CeraWhite auch bei Pinterest.

Hier geht es zu Pinterest

Veröffentlicht in Praxis. Schlagwörter: , , , . Leave a Comment »

Bleaching bei CeraWhite: Die wichtigsten Fakten für traumhaft weiße Zähne

Bleaching bei CeraWhite: Die wichtigsten Fakten für traumhaft weiße Zähne

Wer möchte keine strahlend weißen Zähne haben? Eigentlich niemand.

Vor und nach dem Bleaching

Vor und nach dem Bleaching

Aus diesem Grund geben wir Euch hier die wichtigsten Fakten an die Hand, die Ihr über das CeraWhite Bleaching wissen solltet:

Euer Weg zu traumhaft weißen Zähnen:

  • Ihr erhaltet von uns das sogenannte „Power“-Bleaching.
  • Hierbei wird das CeraWhite-H2O2-Aufhellungs-Gel von außen auf Eure Zähne aufgetragen, nachdem ein Wangenabhalter positioniert wurde und der Zahnfleischschutz appliziert worden ist.
  • Das Gel wird mit einer speziellen Lichtquelle aktiviert, die vor Eure Zähne positioniert wird.
  • Der gesamte Vorgang dauert bis zu 40 Minuten.

Effekte des CeraWhite Bleachings:

  • Eure Zähne werden nach dem Bleaching deutlich heller sein.
  • Die Natürlichkeit Eurer Zähne bleibt bestehen.
  • Gegebenfalls ist ein 2. Bleaching, innerhalb eines kurzen Zeitabstandes, in Anspruch zu nehmen, um das von Euch gewünschte Ergebnis zu erzielen.

Voraussetzungen für die Behandlung und Wissenswertes:

  • Eure Zähne sollten kariesfrei sein.
  • Kronen und Füllungen nehmen das Bleachinggel nicht an.
  • Eine zuvor stattgefundene professionelle Zahnreinigung wäre von Vorteil.
  • Bei einer Schwangerschaft ist Bleaching auch möglich.
  • Das fachgerecht durchgeführte Aufhellen der Zähne schadet den Zähnen nicht. Dies haben Langzeituntersuchungen ergeben.

Nach dem Bleaching:

  • Beim Bleachingvorgang wird der Zahnsubstanz Wasser entzogen. Dadurch werden kleine Kanälchen freigelegt, was dazu führen kann, dass Eure Zähne überempfindlich reagieren.
  • Da die Zähne in dieser Zeit vermehrt Wasser aufnehmen, solltet Ihr nach dem Bleaching bis zu 4 Stunden keine farbigen Mahlzeiten und Getränke zu sich nehmen. Auch sollte dieselbe Zeit auf Nikotingenuss verzichtet werden.

Haltbarkeit:

  • Die Haltbarkeit Eures Bleachings kann bis zu 2 Jahre betragen.
  • Wenn Ihr allerdings viel Kaffee, Tee oder anderweitig farbige Getränke konsumiert und Raucher seid, kann Eure Zahnfarbe schneller nachdunkeln.
  • Das Bleachingergebnis beweist jedoch eine längere Haltbarkeit, wenn Ihr selbst eine gute und gründliche Zahn- und Mundpflege betreibt.
  • Ebenso ist es für die Haltbarkeit empfehlenswert, regelmäßig eine professionelle Zahnreinigung durchführen zu lassen.

    Vor und nach dem Bleaching

    Vor und nach dem Bleaching

Euer CeraWhite Team