Fluch oder Segen der Zahnbürste ? – „Dr. Petsas geht Back to the Roots“

Fluch oder Segen der Zahnbürste ? – „Dr. Petsas geht Back to the Roots“

Unsere Zahnbürste ist uns ein guter Freund & Helfer für die Entfernung von bakteriellen Belägen und bei der täglichen Mundhygiene.

Katja und die gute Miswak

Katja und die gute Miswak

Aber welche Zahnbürste ist wirklich sinnvoll? Etwa die „Dr. Best“-Bürste mit den vielversprechenden X-Borsten und Vibration oder doch die „Crossaction Superior Clean“? Vielleicht muss es auch eine elektrische Zahnbürste sein mit über 5000 Umdrehungen pro Minute und Ultraschall?!

Ich werde nahezu jeden Tag in meiner Praxis gefragt, welche Zahnbürste und Zahnpasta die beste ist und ich mache mir jedes Mal einen Spaß daraus.

Es geht doch darum, ein Produkt immer wieder neu zu erfinden und damit eine ganze Industrie am Leben zu erhalten!

Genau wie bei Kinderschokolade oder McDonalds. Es handelt sich immer nur um 1 Produkt in maximaler Variation. Cheeseburger, Doppelcheeseburger, BicMac oder Hamburger Royal – sie alle sind für mich immer noch Brötchen mit Fleisch. Die Sauce mag anders sein, aber das war es dann auch schon fast. Überraschungseier, Kinder Buenos, Maxikings oder Schokobons etc. haben auch alle die gleiche Schokoladenmischung.

Was ich sagen möchte ist, dass es fernab von Produkten auch noch ein dazugehöriges Marketing gibt und sich dieses Marketing zumindest bei den Zahnbürsten und Zahnpasten nervtötend verhält.

Nicht die Zahnbürste und Zahnpasta machen die Qualität der Mundhygiene aus, sondern der Anwender – und hier kann es durchaus auch zu Fehlverhalten in der Anwendung von Zahnbürsten kommen.

Nicht selten entstehen durch übermäßiges Schrubben so genannte Putzdefekte oder keilförmige Defekte, die sogar bis auf den Nerv gehen können.

Miswak versus Zahnbürste

Miswak versus Zahnbürste

Testen Sie doch mal Ihre Zähne mit dem Fingernagel! Führen Sie den Fingernagel vom Zahnfleischrand bis zur Zahnspitze und achten mal darauf, ob sie im unteren Drittel des Zahnes mit dem Fingernagel hängenbleiben. Tadaaa… !!! Ein Putzdefekt!!

Durch Zahnbürsten entsteht ein Substanzabtrag unseres Schmelzes. Ist dieser verstärkt, sprechen wir eben von diesen Putzdefekten, die uns Überempfindlichkeit bereiten können.

Demnach ist es wichtig, diesem von uns angewöhnten Vorgang Abhilfe zu verschaffen.

Ihr könnt den Substanzabtrag Eurer Zähne stoppen, indem Ihr mit einem anderen Instrument Eure Zähne pflegt und zwar mit der Miswak-Wurzel. Durch den veränderten Winkel der Handhaltung beim Gebrauch der Miswak-Wurzel im Vergleich zur Zahnbürste und den deutlich weicheren Wurzelfasern ist ein Schrubben und Abschmirgeln des Zahnes ausgeschlossen.

Übrigens verhilft die Miswak-Wurzel zu natürlich weißen – und wenn ich weiß sage, meine ich strahlend weißen – Zähnen, so wie Inder oder Schwarzafrikaner sie haben.

Katja mit der Miswak

Katja mit der Miswak

Die Miswak-Wurzel ist nicht nur zum Umgewöhnen und Schonen optimal.

Besonders Patienten, die an einer Parodontitis-Erkrankung leiden, bekommen aufgearbeitete und veredelte Miswak-Wurzeln je nach Bedarf mit Pflanzenextrakten wie Kamille, Arnika oder Myrrhe und Aloe Vera veredelt.

Diese Pflanzenextrakte werden in der Praxis frisch von der Pflanze gepflückt und hergestellt.

Dr. Petsas geht also „Back to the roots“…

Advertisements

Hallo, ich bin Ramiza aus dem Labor!

Hallo, mein Name ist Ramiza!

Ramiza im CeraLab

Ramiza im CeraLab

Ich bin seit Januar 2012 als ausgelernte Zahntechnikerin in dem CeraLab der CeraWhite Prophylaxepraxis beschäftigt.

Nach vielen Jahren im Dienstleistungs- und Bürobereich habe ich endlich zu meinem Beruf zurückgefunden. Die Zahntechnik ist eine interessante und vielseitige Arbeit, die mich immer wieder fasziniert.

Unsere Tätigkeiten im Labor umfassen die Herstellung und Fertigstellung von Vollkeramik- und Verblendkronen aus hochwertigem Zirkon, das die natürliche Anatomie der Zähne sehr gut wiedergibt. Ebenso stellen wir Säge- und Gipsmodelle und Knirscher-Schienen her. Auch Kunststoffarbeiten, wie das Auf- und Fertigstellen von Ober- und Unterkieferprothesen sowie kleinere Reparaturen gehören in unser Tätigkeitsfeld.

Hier seht Ihr mich an meinem Arbeitsplatz.

Im CeraLab

Im CeraLab

Bald erhaltet Ihr weitere Informationen über unsere speziellen Labortätigkeiten.

Besucht uns doch einfach im praxisintegrierten CeraLab Labor und überzeugt Euch selbst.

Veröffentlicht in Mitarbeiter. Schlagwörter: , , , , . 1 Comment »

Die effektive Zungenreinigung – ein ayurvedisches Reinigungsritual

Die effektive Zungenreinigung – ein ayurvedisches Reinigungsritual

Seit Jahrtausenden gehört die Zungenreinigung in vielen östlichen Kulturen zum täglichen Procedere in der Mundhygiene.

Es wurde nämlich entdeckt, dass unsere Zunge über Nacht, genauso wie unser Urin oder Schweiß zur Ausscheidung von Giftstoffen dient.

Unter anderem erkennt Ihr dieses daran, dass Eure Zunge, morgens nach dem Aufwachen oft von einem weiß bis gelblichen Belag bedeckt ist.

Die Ablagerungen auf unserer Zunge sind bis zu zwei Drittel Grund dafür, dass sich einige unter uns mit Mundgeruch herumplagen, so die Auffassung, die unsere Zahnmediziner vertreten.

Diese bei uns eher unübliche Massnahme ist nicht nur in kosmetischer Hinsicht sinvoll !

Mittlerweile ist bekannt, das unser Zungenbelag Auslöser für Parodontitis und Karies ist.

Warum?

In unserer Mundhöhle leben ca. 50 Millionen verschiedene Bakterien. Einige davon sind bekannt dafür, dass sie Karies bei uns verursachen.

Bevorzugte Plätze unserer vielfältigen, kriechenden Mikroorganismen sind Orte, an denen sie nicht durch unsere Zahnbürste gestört werden, und möglichst wenig Sauerstoff vorhanden ist. Unsere Zahnzwischenräume, Zahnfleischtaschen und Zahnersatz bieten somit wunderbare Aufenthaltsorte.

Das Augenmerk richtet sich erst in jüngster Zeit auf unsere Zunge.

Die Bakterien können diese sehr leicht besiedeln und führen zu schlechtem Atem durch Ihre Schwefelproduktion. Denn Mundgeruch ist Schwefeldunst.

Die speziellen Zungenschaber – und bürsten erhaltet Ihr in verschiedenen Ausführungen in Drogerien oder Apotheken. Wer möchte kann auch seinen Metall-Teelöffel in Einsatz dafür bringen.

Einfache Handhabung:

  • Setzt den Zungenschaber hinten auf Euren Zungenrücken und zieht diesen nach vorne, zur Zungenspitze
  • diesen Vorgang ein paar Mal wiederholen
  • allerdings bitte nicht zu kräftig auf Eure Zunge aufdrücken, da dieses Eure Zunge eventuell verletzen könnte

Mit Hilfe dieses schnellen Reinigungsritual erhaltet Ihr nicht nur einen frischeren Atem, mit dem das Küssen sicherlich noch viel angenehmer wird, sondern Ihr helft auch die Entstehung von Karies & „Baktus“ und der Parodontitis einzudämmen.

Auch wird durch das Reinigen der Zunge die Empfindlichkeit unserer Geschmacksrezeptoren verbessert.

In diesem Sinne: Guten Appetit !

Für die Raucher unter uns: Schon gewusst?

Für die Raucher unter uns: Schon gewusst ??

Warum ist Tabak radioaktiv?

Die Tabakpflanze (Nachtschattengewächs) hat – anders als alle andere Pflanzen – eine besondere Affinität zu dem Isotop Polonium 210, das sie sich über chemische Umwege sowohl über die Luft als auch über den Dünger im Boden einverleibt.

Ganz davon zu schweigen, dass die Tabakpflanze giftige Schwermetalle und weitere Umweltgifte aus dem Boden zieht.

So ist es, dass ein starker Raucher (20-40 Zigaretten täglich) seinen Bronchien pro Jahr die gleiche Strahlenmenge verpasst, die bei 250 Röntgenaufnahmen der Lunge entstehen würden !!

Was leider soviel heisst, dass die Raucher unter uns schon von innen her strahlen !

Jedoch ist das nicht alles.  Mehr zu dem Giftcocktail Eures Zigarettenqualms demnächst ….

Also, wer von Euch möchte nicht auch gerne mit dem Rauchen aufhören ?

Unser spezielles Raucher-Vorsorge-Programm, der Praxis Dr. M. Petsas, unterstützt Euch, nicht nur, bei der Gesunderhaltung Eurer Zähne !!!

Veneers von CeraWhite: Verbesserung von Zahnform und Zahnfarbe

Ihr seid mit Eurer Zahnform oder Zahnfarbe nicht zufrieden und möchtet diese permanent verändern?

Die CeraWhites (Veneers), die ein Kernkonzept der CeraWhite Praxis von Dr. med. dent. Petsas sind, können Dir ein Hollywood-Lächeln ermöglichen.

Die CeraWhites sind 0,2 mm dünne Keramikschalen, die vor den Zahn geklebt werden und permanent Euer Aussehen verbessern.

Hierbei wird der Zahn nur in extremen Fällen dazu angerauht bzw. beschliffen, um ein phantastisches Lächeln auf Euer Gesicht zu zaubern!

Mit einem Vorher-Nachher Vergleich mittels Fotografie können wir die Erfolgsdokumentation festhalten.

Zähne vorher

Zähne vorher

Zähne nach erfolgter Veneer-Versorgung durch Dr. Petsas

Zähne nach erfolgter Veneer-Versorgung durch Dr. Petsas

Das Smile-Design-Konzept mit den CeraWhites (Veneers) spendet Euch Unübertroffenes im Bereich der Zahnästhetik.

Auf zum neuen Lächeln … !

Veröffentlicht in Veneers. Schlagwörter: , , . Leave a Comment »

Miswak-Behandlung in Düsseldorf: Die natürliche Mund- und Zahnpflege

Miswak-Wurzel

Miswak-Wurzel

Die pakistanische Miswak-Wurzel ist hierzulande kaum bekannt, dabei dient sie in vielen Ländern seit Jahrhunderten als natürliche Mund- und Zahnpflege. Überzeugt Euch selbst von den Eigenschaften der Miswak-Wurzel und nehmt unsere Miswak-Behandlung in der Praxis wahr.

Und hier findet Ihr die Autobiografie der Miswak-Wurzel…

Informationen über mich

Ich wachse in Pakistan.

Die jungen Wurzeln meines Miswak-Baums (Arakbaum, Salvadora Persica) werden traditionell für die Mund- und Zahnpflege genutzt.

Denn unsere Hölzer bieten Keimen wegen unserer bakterienhemmenden Inhaltsstoffe keinen Nährboden.

Unsere Hölzer sind handverlesen und von höchster Qualität. Ich werde nach der Ernte sofort vakuum-verpackt.

Seit Jahrtausenden nutzen die Menschen die hygienische Wirkung unserer natürlichen Zahnbürste.

Ich wirke desinfizierend, desodorierend und ermögliche eine tolle mechanische Reinigung. Deswegen bin ich ein guter täglicher Begleiter für Eure gesunden Zähne.

Ebenso enthält unser Miswakholz Fluorid und rundet meinen Einsatz in Eurer modernen Zahnpflege ab.

Hier noch einige meiner Inhaltsstoffe:

  • Calciumsulfat
  • Chloride
  • hohe Anteile an Fluorid und Silicium
  • Vitamin C
  • Geringe Anteile an Tanninen (Gerbstoff), Saponine, Flavonoiden

Vorteile, die Ihr durch mich erhaltet

  • weniger Zahnbelag
  • angenehme Mundfrische
  • Mineralisierung der Zähne
  • Massage Eures Zahnfleisches
  • für die Anwendung wird keine Zahnpasta benötigt

Neugierig geworden? Dann ruft uns an unter 0211-30293029 und vereinbart Euren persönlichen Miswak-Termin!

Presseinformation: Eröffnung CeraWhite Prophylaxepraxis

Wir haben heute die Eröffnung unserer Praxis mit dieser Presseinformation auch den Medien bekannt gegeben und freuen uns über zahlreiches Feedback. Gerne geben wir Journalisten die Möglichkeit, sich bei einem Besuch einen persönlichen Eindruck von unseren Räumlichkeiten und Dienstleistungen zu machen. Dr. med. dent. Petsas steht Ihnen gerne für Interviews zur Verfügung.

Interessenten melden sich bitte per Mail bei Laura Kasberg unter l.kasberg@cerawhite.com.

Presseinformation_Eröffnung CeraWhite Praxis

 

Veröffentlicht in Praxis. Schlagwörter: , , . Leave a Comment »